Success Stories

Maintal Konfitüren GmbH, Haßfurth

Transparente Warenflüsse in der Lebensmittelbranche!

Der fränkische Konfitüren-Hersteller Maintal setzt in Sachen Produktion und Warenwirtschaft auf die branchenorientierte ERP-Lösung der Firma GSD. Die GSD Lösung ERPframe gewährleistet mittels Funktionen zur Chargenrückverfolgung und zur Prüfung von Rohstoffchargen hohe Transparenz über die Warenwirtschaft. Entnahme-Strategien gemäß Mindesthaltbarkeitsdatum und Lagerungsort optimieren die Lagerwirtschaft. Auch dieProduktionsplanung kommt nicht zu kurz: Durch eine visuelle Wochenübersicht der Produktionsaufträge lassen sich einzelneProdukte schnell und einfach verschieben bzw. kurzfristig einfügen. Die für Maintal implementierten Features bilden heute die Basis für FOODline, die neue GSD Lösung für die Lebensmittelbranche.

Das Unternehmen:

Die Maintal Konfitüren GmbH bietet ihren Kunden eine riesige Auswahl an Konfitüren, Gelees, Fruchtaufstrichen und Marmeladen. Bereits im Jahr 1886 gründete Josef Müller jr. im unterfränkischen Haßfurt einen Großhandel für Vegetabilien und Landesprodukte. 1889 begann das Unternehmen Marmeladen und Gelees herzustellen. Seit 1999 leitet mit Anne Feulner und Klaus Hammelbacher bereits die vierte Generation die Geschicke des Konfitürenherstelllers.

Die Herausforderung:

Optimierung von Produktionsplanung und -vorbereitung. Erhöhung der Transparenz in Warenwirtschaft und Produktion u.a. durch Chargenrückverfolgung und Prüfergebnisse von Rohstoffchargen. Scannergesteuerte Lagerverwaltung mit Einlagerungs- und Entnahmevorschlägen.

Die Entscheidung für GSD Software®:

Einsatz von ERPframe und DATAframe. Gründe für die Entscheidung: breiter Funktionsumfang im Standard. Einfache Anpassbarkeit an individuelle Prozesse. Hohe Brancheneignung der Software.

Fazit und Ausblick:

Erhöhung der Transparenz in der Warenwirtschaft, z.B. durch verbesserte Nachvollziehbarkeit der Chargenherkunft. Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten. Optimierung von Produktion, Versandabwicklung und Kontraktverwaltung. Virtualisierung der Serverumgebung für eine erhöhte Systemsicherheit.

»Konfitüren, die verführen«

Die Maintal Konfitüren GmbH gehört heute zu den ältesten und traditionsreichsten Konfitürenunternehmen in Deutschland. Bereits im Jahr 1886 gründete Josef Müller jr. im unterfränkischen Haßfurt einen Großhandel für Vegetabilien und Landesprodukte und handelte zunächst hauptsächlich mit Tee, Kräutern, Dörrobst und Hiffenkernen. 1889 begann man dann Marmeladen und Gelees herzustellen. Seit 1999 leitet mit Anne Feulner und Klaus Hammelbacher bereits die vierte Generation die Geschicke des Unternehmens. Heute bietet Maintal seinen Kunden eine riesige Auswahl an Konfitüren, Gelees, Fruchtaufstrichen und Marmeladen.

Transparenz als Ziel!

Die Firma Maintal hatte es sich zum Ziel gemacht, mit der Einführung einer neuen Softwarelösung die Nachvollziehbarkeit in den Bereichen Warenwirtschaft und Produktion zu erhöhen. Hierfür waren Funktionen wie Chargenrückverfolgung und Prüfergebnisse von Rohstoffchargen ausdrücklich von Maintal gefordert. Für die Unterstützung der Lagerorganisation war eine Scannergesteuerte Lagerverwaltung mit Einlagerungs- und Entnahmevorschlägen gewünscht. Die Optimierung von Preismanagement, Produktionsplanung und -vorbereitung, Auftragsbearbeitung, Disposition und Versand waren nach Aussage von Robert Mahr, IT-Leiter der Maintal Konfitüren GmbH, weitere unablässige Anforderungen an das auszuwählende System.

»Mit ERPframe sind wir während des Auswahlprozesses auf eine Lösung gestoßen, die viele der von uns gestellten Anforderungen bereits ohne großen Anpassungsaufwand erfüllt.«

Robert Mahr

IT-Leiter, Maintal Konfitüren GmbH

Die Entscheidung für die branchenorientierte Gesamtlösung der Firma GSD

Die hohen Anforderungen, die die Firma Maintal an die einzuführende Software stellte, ließen nur die Entscheidung für ein System mit breitem Funktionsumfang im Standard zu. »Mit ERPframe sind wir während des Auswahlprozesses auf eine Lösung gestoßen, die viele der von uns gestellten Anforderungen bereits ohne großen Anpassungsaufwand erfüllt.«, erklärt Robert Mahr hierzu. Neben dem hohen Funktionsumfang sei die Flexibilität der GSD Lösung ausschlaggebend für die Entscheidung gewesen. »Uns war schnell klar, dass wir gerade als Unternehmen aus dem Lebensmittelbereich mit der branchenorientierten Software von GSD bestens ausgestattet sein«, ergänzt Herr Mahr.

Fazit: Effizientes Arbeiten in Produktion, Warenwirtschaft und Verkauf!

Seit 2006 hat die Maintal GmbH nun ERPframe als Nachfolgeprodukt des Vorgängers WWS v5 inklusive der auf die Nahrungsmittelindustrie zugeschnittenen Branchenfunktionen im Einsatz. Durch die neuen Möglichkeiten zur Chargenrückverfolgung ist seit der Produkteinführung auf einen Blick ersichtlich, welche Rohstoff-Chargen in welche Fertigprodukt-Chargen einfließen, und welche Kunden diese Chargen bezogen haben. Für die Anforderungen hinsichtlich der Entscheidungsunterstützung wurde mit DATAframe die GSD Lösung für Controlling und Reporting angebunden. Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten bilden somit die zentrale Grundlage für das Controlling.

Einlagerungs- und Entnahme-Vorschläge aufgrund definierter Entnahme-Strategien wie Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und Lagerungsort helfen dabei, in der Lagerwirtschaft Zeit und Kosten zu sparen.

»Insgesamt arbeiten wir seit der Einführung von ERPframe sowohl in der Lagerwirtschaft als auch in der Produktion deutlich effizienter.« Robert Mahr

IT-Leiter, Maintal Konfitüren GmbH

Ausblick in die Zukunft

»Insgesamt arbeiten wir seit der Einführung von ERPframe sowohl in der Lagerwirtschaft als auch in der Produktion deutlich effizienter.«, bekräftigt Robert Mahr. Auch die Prozesse im Verkauf konnte das Projektteam laut Herrn Mahr mittels hilfreicher Funktionen optimieren. Über speziell für Maintal angepasste Module könne man nun komplexe Preis- und Konditionsvereinbarungen mit Kunden gestalten. Daneben seien im Projekt alle Anforderungen an die Versandabwicklung durchgängig erfüllt worden; darunter der elektronische Datenaustausch mit Speditionen sowie die NVE-Verwaltung, über die die versandte Ware auf ihrem gesamten Lieferweg eindeutig identifiziert werden kann. Für das Einkaufs-Team brachte eine Optimierung der Kontrakt-Verwaltung einen enormen Zeitvorteil. Die manuelle Verwaltung über die Tabellen-Kalkulations Software konnte somit entfallen.

Im Jahr 2011 schließlich wurde in einem letzten Schritt die komplette Server-Umgebung virtualisiert. Eine Maßnahme, so Robert Mahr, die zahlreiche Vorteile im Bereich Sicherheit für das Unternehmen hervorbringt. Im Falle eines Server-Ausfalls z.B. besteht die Möglichkeit, das System durch die sog. »Snapshot-Technologie« schnellstmöglich in der virtuellen Umgebung wieder herzustellen. Der hohe Nutzen, den Maintal durch die ERP-Einführung
genießt, ist somit langfristig sichergestellt.

Jetzt Infos anfordern